Fördermittel für Ausbau der Wülfter Straße
01.07.2016 | 05:35 Uhr

Wülfte. Die Umgestaltung der Wülfter Straße wird im Zuge eines zweiten Bauabschnitts fortgesetzt. Damit soll die dortige Aufenthaltsqualität weiter optimiert werden. Unterstützt wird die Maßnahme durch Fördermittel zur Integrierten Ländlichen Entwicklung (ILE). Den Zuwendungsbescheid über 221 938 Euro nahm Brilons Bürgermeister Dr. Christof Bartsch jetzt aus den Händen von Regierungspräsidentin Diana Ewert entgegen.
Grünanlagen erweitert

Bereits 2002 hatte die Stadt Brilon die Wülfter Straße im Rahmen der Dorfentwicklung in einem ersten Bauabschnitt neu gestaltet. Dieser umfasste neben der Wülfter Straße auch Teile der Straßen Im Wenster und Tannenkamp. Zudem wurde in der Ortsmitte die bestehende Grünanlage erweitert und ökologisch aufgewertet.

Der nun folgende zweite Bauabschnitt soll sich räumlich direkt an den ersten anschließen und die Dorfentwicklungsmaßnahme bis zur Kreuzung Wülfter Straße/Am Kapellenstein fortsetzen. Durchgeführt wird die Umgestaltung 2016/2017 zeitgleich mit Kanalbaumaßnahmen.
Ökologische Aufwertung

Der Straßenkörper wird im Zuge der Umgestaltung technisch erneuert, zudem werden die Straßenräume ökologisch aufgewertet - vor allem durch die Entsiegelung asphaltierter Verkehrs- sowie Platz- und Hofflächen. Mehr Begrünung und Gestaltungselemente statt Asphalt - das entspricht somit heutigen Ansprüchen an einen attraktiven dörflichen Straßenraum mit mehr Aufenthaltsqualität für Fußgänger.

„Wir freuen uns sehr, dass die Dorfentwicklung in Wülfte mit dieser Maßnahme komplettiert und damit das Dorfbild vereinheitlicht werden kann. Die Wülfter Bürgerinnen und Bürger warten seit langem darauf. Dass wir nun so weit sind, ist allen voran ein Verdienst des Ortsvorstehers Erich Canisius und dessen Einsatzes für dieses Projekt“, sagte Brilons Bürgermeister Dr. Christof Bartsch.

Die Fördermittel sind Teil eines Gesamtpakets, das jetzt einer ganzen Reihe von Kommunen in Südwestfalen zugutekommt. Insgesamt hat die Bezirksregierung Arnsberg mehr als 1,3 Millionen Euro Fördermittel zur Integrierten ländlichen Entwicklung (ILE) bewilligt.
Kommentare
Kommentar schreiben

Fördermittel für Ausbau der Wülfter Straße | Westfalenpost.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/wp/staedte/nachrichten-aus-brilon-marsberg-und-olsberg/foerdermittel-fuer-ausbau-der-wuelfter-strasse-aimp-id11965554.html#plx1356686843
Wülfte. Die Umgestaltung der Wülfter Straße wird im Zuge eines zweiten Bauabschnitts fortgesetzt. Damit soll die dortige Aufenthaltsqualität weiter optimiert werden. Unterstützt wird die Maßnahme durch Fördermittel zur Integrierten Ländlichen Entwicklung (ILE). Den Zuwendungsbescheid über 221 938 Euro nahm Brilons Bürgermeister Dr. Christof Bartsch jetzt aus den Händen von Regierungspräsidentin Diana Ewert entgegen.
Grünanlagen erweitert

Bereits 2002 hatte die Stadt Brilon die Wülfter Straße im Rahmen der Dorfentwicklung in einem ersten Bauabschnitt neu gestaltet. Dieser umfasste neben der Wülfter Straße auch Teile der Straßen Im Wenster und Tannenkamp. Zudem wurde in der Ortsmitte die bestehende Grünanlage erweitert und ökologisch aufgewertet.

Der nun folgende zweite Bauabschnitt soll sich räumlich direkt an den ersten anschließen und die Dorfentwicklungsmaßnahme bis zur Kreuzung Wülfter Straße/Am Kapellenstein fortsetzen. Durchgeführt wird die Umgestaltung 2016/2017 zeitgleich mit Kanalbaumaßnahmen.
Ökologische Aufwertung

Der Straßenkörper wird im Zuge der Umgestaltung technisch erneuert, zudem werden die Straßenräume ökologisch aufgewertet - vor allem durch die Entsiegelung asphaltierter Verkehrs- sowie Platz- und Hofflächen. Mehr Begrünung und Gestaltungselemente statt Asphalt - das entspricht somit heutigen Ansprüchen an einen attraktiven dörflichen Straßenraum mit mehr Aufenthaltsqualität für Fußgänger.

„Wir freuen uns sehr, dass die Dorfentwicklung in Wülfte mit dieser Maßnahme komplettiert und damit das Dorfbild vereinheitlicht werden kann. Die Wülfter Bürgerinnen und Bürger warten seit langem darauf. Dass wir nun so weit sind, ist allen voran ein Verdienst des Ortsvorstehers Erich Canisius und dessen Einsatzes für dieses Projekt“, sagte Brilons Bürgermeister Dr. Christof Bartsch.

Die Fördermittel sind Teil eines Gesamtpakets, das jetzt einer ganzen Reihe von Kommunen in Südwestfalen zugutekommt. Insgesamt hat die Bezirksregierung Arnsberg mehr als 1,3 Millionen Euro Fördermittel zur Integrierten ländlichen Entwicklung (ILE) bewilligt.

Fördermittel für Ausbau der Wülfter Straße | Westfalenpost.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/wp/staedte/nachrichten-aus-brilon-marsberg-und-olsberg/foerdermittel-fuer-ausbau-der-wuelfter-strasse-aimp-id11965554.html#plx171815378Schützen von St. Anna Wülfte dominieren Kreisp„SchützenaNeuigkeitenbrechnung der St. Anna Schützen in Wülfte“

5 Jahre Königinnentreffen in Wülfte

Bild u. Text von Elke Becker

Zum 5. Mal fand am 15.09.2018 das Königinnentreffen der St. Anna Schützenbruderschaft Wülfte 1828 e.V. statt

und 28 ehemalige Königinnen waren dabei.

Zu diesem Jubiläum hatte sich das Organisationteam (Annemarie Ising, Christin Kraft und Elke Becker) etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Ganz nach dem Motto „Land & Lecker“ ging es mit dem Bus erst einmal zur Schützenhalle in Scharfenberg. Hier wurden alle Teilnehmerinnen von Oberst Jörg Gödde willkommen geheißen. Bei einem Gläschen Sekt – oder mehr – musste hier die erste Aufgabe für den Schlaumeier-Orden gelöst werden. Ging es doch darum, Fragen rund um das Scharfenberger Schützenfest zu lösen. Dann fuhr der Bus weiter in Richtung Thülen. Schon vor der Schützenhalle wartete hier der 1. Vorsitzende der Bruderschaft, Uwe Kemmerling, und geleitete die Reisegesellschaft in den Speiseraum zum Kaffee-  und Kuchenbuffet. Diese Stärkung kam gerade recht um nicht an der zweiten Aufgabe für den Schlaumeier-Orden  zu verzweifeln. Das Thülener Lied, in Einzelteile zerlegt, musste wieder in die richtige Reihenfolge gebracht werden – und das war gar nicht so einfach. Nach einer Stunde Aufenthalt ging es dann wieder weiter. Mit zünftiger Musik, die für eine sagenhafte Stimmung sorgte, ging es dann zum Entenstall in Alme. Als dritte und letzte Aufgabe für den Schlaumeier-Orden musste hier ein Schiffchen aus Papier auf Zeit gefaltet werden. Alle Schiffchen wurden mit Namen versehen und gingen anschließend beim Massenstart in der Alme schwimmen.

Nach einer Ehrenrunde durch das Dorf landete man schließlich wieder an der Schützenhalle in Wülfte.

Beim Vogelschießen, das souverän von Manfred Vogt geleitet wurde, war dann noch einmal Konzentration gefragt.  Amtierende Königin der Königinnen darf sich nun Barbara Krämer nennen. Vizekönigin wurde Margret Wegener.

Den Königinnen-Schlaumeier-Orden erkämpfte sich Vera Sombert vor Marina Muckermann und Vanessa Henke. Nach dem gemeinsamen Abendessen folgte dann der gemütliche Teil. Noch bis spät in die Nacht wurde gefeiert und viel gelacht.

Und auch für nächstes Jahr wurde schon wieder ein Treffen beschlossen.

Sehen Sie hier weitere Bilder........

 

 

Die Straßenbaustelle am Kapellenstein ist nach dreimonatiger Bauzeit wieder für den Verkehr freigegeben.

 

Neubau des Wasserhochbehälters

Die Bauarbeiten zum Neubau des Wasserhochbehälters auf dem Bulsterkopf gehen gut voran.

Nachdem die Erdarbeiten abgeschlossen wurden, kann jetzt mit dem Rohbau begonnen werden.

 

.... und hier ein Foto vom Baufortschritt der Straßenbaustelle am Kapellenstein:

 

„Ehrungen beim Schützenfest in Wülfte 2018“

Beim diesjährigen Schützenfest in Wülfte wurden die  Schützenbrüder Heinz Luis, Willi Martini, Johannes Uphoff und Karl Stapel für 50-jährige Mitgliedschaft geehrt. Ehrenmitglied ab diesem Jahr ist Schützenbruder Thomas Meister. Während des Feldgottesdienstes am Sonntag wurde bei herrlichem Sommerwetter die neue Königskette der St. Anna Schützenbruderschaft gesegnet. Christian Niggemeier durfte sie am Montag als erster König tragen.

Von links: Oberst Josef Ising, Heinz Luis, Willi Martini, Johannes Uphoff, Karl Stapel und Hauptmann Reinhold Wiese

St-Anna Wülfte Neue Königskette

 

 

Königspaar 2018_19 in Wülfte

Christian und Kirsten Niggemeier

Nach einem spannenden Wettkampf um die Königswürde konnte sich Christian Niggemeier gegen Martin Ledebur und Thomas Meister durchsetzen.  Zur Königin steht ihm seine Frau Kirsten zur Seite. Vizekönig wurde Thomas Meister.

 

Schützenfest 2018 in Wülfte

Sonntag

 Königspaar Jörg u. Marina Muckermann beim Festzug am Sonntag

 

Stangenabend

v.l.n.r.: Jubelkönig 25 Jahre Rainer Schwan, Königspaar 17_18 Jörg u. Marina Muckermann, Jubelkönigspaar 50 Jahre Werner u. Rosemarie Muckermann

 

Im Verlauf der HL. Messe am Sonntag wurde die neue Königskette gesegnet, die der neue Schützenkönig ab Montag tragen wird.

 

 

Grillen der ,,Jungsenioren Ü_60 "

Text u. Bild: E.Canisius

Am 19.Juli 2018 organisierten die Jungsenioren aus Wülfte ein "Ü 60" Grillen für Teilnehmer aus Wülfte
und den umliegenden Dörfern.
Mit 91 Jahren war Franz Planken der älteste Teilnehmer der Veranstaltung.Bei guten Gesprächen und kühlen Getränken
ging es bis in den späten Abend.

 

 

Der Dorfverein Wülfte hat das ,,Willkommensschild" an der Infotafel  fertiggestellt.

..... und so sieht es jetzt beleuchtet aus:

Herzlichen Dank an M.Kraft für die Foto´s

 

 

Kinder bemalen Schützenvogel

Quelle: Kindertageseinrichtung St. Ludgerus Alme

Unsere Kinderkönige und Königin aus Alme und Wülfte waren sehr fleißig bei Malermeister Reinhard Beschorner. Die angehenden Schulkinder bemalten den Vogel der St. Sebastian-Schützenbruderschaft Alme.

 

Zum bevorstehenden Vogelschießen am Montag, 16.Juli, ließen die Kinder ihrer Fantasie freien Lauf.

 

Werner Spitthoff und der Dorfverein informieren:

In Wülfte fragt man sich zur Zeit, aus welchem Material das neue Willkommens – Schild am Infohaus besteht:

Quelle: Wikipedia

COR-TEN-Stähle bilden auf der Oberfläche durch Bewitterung, unter der eigentlichen Rostschicht, eine besonders dichte Sperrschicht aus festhaftenden Sulfaten oder Phosphaten aus, welche das Bauteil vor weiterer Korrosion schützt.

Aufgrund seiner Unempfindlichkeit gegenüber Witterungseinflüssen und seiner charakteristischen Patina wird COR-TEN-Stahl auch für Akzente in der Architektur eingesetzt, wie zum Beispiel für Fassadenverkleidungen. Viele Bildhauer verwenden das das Material für Skulpturen im Außenbereich.

 

 

An der Wülfter Straße hat der Dorfverein Wülfte eine Mitfahrerbank aufgestellt.

Wer auf der Mitfahrerbank sitzt, signalisiert, dass er mitgenommen werden möchte. Wer mit seinem Auto vorbeikommt, weiß dieses Signal zu deuten. So wird die Bank zum Treffpunkt für spontan entstehende Mitfahrgemeinschaften, bei denen jeder Beteiligte entscheiden kann, ob er sie bilden möchte oder nicht. Wer nicht mit einem Fremden mitfahren möchte, der wartet, bis ein Bekannter aus dem Dorf anhält. Die Verantwortung für seine Entscheidung trägt dabei jeder selbst.

Kinder und Jugendliche sollten auch von der Mitfahrerbank aus nicht bei Fremden mitfahren, sondern nur bei Autofahrern, die sie kennen. Das Nutzen der Mitfahrerbank als Einzelperson wird seitens der Stadt erst für Jugendliche ab Vollendung des 16. Lebensjahres empfohlen.

Quelle: Westfalenpost / Lokalausgabe 16.06.2018

 

 

Die Bauarbeiten an der Straße ,,Am Kapellenstein" haben am Mittwoch begonnen

 

In Wülfte stehen Straßenarbeiten an

Aufrund von Straßenbauarbeiten muss die Straße Am Kapellenstein in Brilon-Wülfte voll gesperrt werden.

Daher kommt es für den Busverkehr ab Mittwoch,6. Juni,zu Haltestellensperrungen und Umleitungen.

Betroffen von den Bauarbeiten ist die Linie 481,die von Brilon über Scharfenberg und Wülfte nach Alme führt.

Bis vorraussichtlich Ende August können die Busse deshalb die Haltestellen ,,Wülfte,St.Anna-Straße und Wülfte,

am Kapellenstein" durch die Linie 481 nicht bedienen.

Eine Ersatzhaltestelle ist während der Bauarbeiten auf der St.Anna Straße eingerichtet.

Quelle: Westfalenpost / Lokalausgabe 02.06.2018

 

 

Kinderschützenfest in Wülfte 2018

06.05.2018

Die Wülfter Kinder haben ein „kraftvolles“ neues Königspaar. Nora Kraft gelang nach einem spannenden Ringen der glückliche Treffer. Zu ihrem König wählte sie ihren Namensvetter Johannes Kraft. Zuvor präsentierte sich das amtierende Königspaar Darleen und Lion John bei strahlendem Frühlingswetter in einem gelungenen Festzug den zahlreichen Besuchern aus Nah und Fern. Im Anschluss stärkte man sich an der reichlich gedeckten Kuchentafel, bevor der bunte Nachmittag mit Spielen und Vergnügungen in der Schützenhalle fortgesetzt wurde. Nach dem Vogelschießen freuten sich alle anwesenden Kinder bei der Tombola über ihre Preise. Der Spielmannszug Wülfte sorgte einmal mehr für eine gelungene Schützenfestatmosphäre.

........weitere Bilder vom Kinderschützenfest sehen Sie in der Bildergalerie

 

Generalversammlung Spielmannszug Wülfte

         Lesen Sie hier mehr

 

 

Der Spielmannszug Wülfte hat beim Landesmusikfest 2018 in Schmallenberg am Wertungsspiel für Konzertmusik teilgenommen.

In der Kategorie 2 erreichten wir das Prädikat

,,Mit sehr gutem Erfolg teilgenommen"

 

Auf dem Dorfplatz in Wülfte ist jetzt das Ergebnis der Pflanzaktion im Herbst zu bewundern.

Sehen Sie hier weitere Bilder

 


 

 Aktion Saubere Landschaft

Foto: Peter Henke

Am Mittwoch den 18.04.2018,trafen sich einige Musiker vom Spielmannszug unter der Leitung von Ortsvorsteher Erich Canisius 

  zum Frühjahrsputz rund um Wülfte.

Auch in diesem Jahr DANKE allen fleißigen Helfern!

 

 

Osterfeuer in Wülfte

 

Herzlichen Dank an das ,,Team für heiße Veranstaltungen" für den tollen Abend am Osterfeuer.

 

 

Kläspern 31.03.2018

Bericht u. Bild: Elke Becker



Letztmalig unter der Leitung von Kristin Becker und Katharina Arens fand
auch in diesem Jahr wieder das traditionelle Kläspern der Kinder und
Jugendlichen am Karfreitag und Karsamstag statt. Unterstützt wurden die
Messdiener wieder durch viele Kinder des Dorfes. Teilweise waren 16 Kinder
im Alter von 3 – 15 Jahren unterwegs.

 

 

Palmsonntag, 24.03.2018

Bericht u. Bild: Elke Becker



Auch in diesem Jahr wurden wieder, mit Hilfe der Kommunionkinder Anna Kraft,
Moritz Kraft, Emelie Winkler und Maximilian Woitzik über einhundert
Palmsträußchen gefertigt. In der hl. Messe wurden diese durch Stadtkaplan
Laubhold gesegnet und anschließend an alle Kirchenbesucher verteilt.

 

St. Anna Pokalschießen

v.l.n.r.: Jörg Muckermann, Monika Oswald, Björn Kraft

Beim Pokalschießen der St. Anna Schützenbruderschaft 1828 e. V. gab es folgende Ergebnisse:

Damenpokal

Monika Oswald

Wanderpokal

Jörg Muckermann

Herr der Ringe

Björn Kraft

Herzlichen Glückwunsch

 

 

 

Einen Aussichtsturm am Bulsterkopf zu errichten war ein Thema bei der

Mitgliederversammlung des Dorfverein Wülfte

 Jörg Schlüter von der BWT und Mitorganisator der Briloner Hansetage
2020 überreicht Ortsvorsteher Erich Canisius als Geschenk den Briloner
Hanseschal  bei der Mitgliederversammlung des Dorfverein Wülfte.

 

Rund 45  Bürgerinnen und Bürger aus Wülfte konnte Ortsvorsteher Erich Canisius zur diesjährigen Mitgliederversammlung des Dorfverein Wülfte im Gasthof Canisius begrüßen.

Nach Verlesen der üblichen Regularien gab Erich Canisius einen kurzen Rückblick auf die Aktionen im letzten Jahr. Die Dorferneuerung  "Wülfter Straße" ist abgeschlossen und Erich Canisius hebt positiv hervor, wie gut die Zusammenarbeit mit den Dorfbewohnern und der Straßenbaufirma  Friedel Tillmann geklappt hat. In diesem Jahr soll es mit der Dorferneuerung in der Straße "Am Kapellenstein" weitergehen. Mit Hilfe der ortsansässigen Handwerker ist das Dorfarchiv in der alten Schule fertiggestellt worden. Nun können alle Vereine hier ihre  erhaltenswerte Gegenstände und Unterlagen sicher lagern. Im Herbst wurde mit einigen Helfern unter Anleitung von Sebastian Dudda mehrere hundert Blumenzwiebeln im Dorf gepflanzt . Nun können sich alle auf den Frühling freuen, denn dann heißt es "Wülfte blüht auf". Auch 2 Ausgaben der Wülfter Dorfinfo wurden in 2017 wieder an alle Haushalte in Wülfte verteilt. Erich Canisius bedankt sich an dieser Stelle bei allen helfenden Händen bei den verschiedenen Aktionen.

Natürlich sind auch für 2018 wieder  Projekte geplant. Außer den alljährlichen Aktionen soll  im Frühjahr im Park bei der Infotafel  ein Willkommensschild aufgestellt werden und im Oktober der Dorfwandertag wieder durchgeführt werden. Ein größeres Projekt, das der Dorfverein umsetzen möchte, ist,  den Aussichtspunkt am Bulsterkopf zu erhalten. Der nach Kyrill erschaffene Aussichtspunkt wächst langsam wieder zu. Dort könnte ein Aussichtsturm oder eine Aussichtsplattform errichtet werden, um den Weitblick zu erhalten.  Gespräche mit der Stadt Brilon sind hier auch schon erfolgt.

Im Anschluss an die Versammlung gab Jörg Schlüter von der BWT und Mitorganisator der Hansetage 2020 einen Überblick über die Vorbereitungen und Durchführung der Hansetage 2020 in Brilon. Wie sich herausstellte wird dies eine große Aufgabe für Brilon sein, die Tage vom 4.6-7.6.2020 mit mehreren zehntausend Menschen aus vielen verschiedenen Ländern zu stemmen. Hier sind auch die Ortschaften rund um Brilon aufgefordert sich zu beteiligen. Jörg Schlüter sprach deshalb ganz bewusst die Wülfter Bürgerinnen und Bürger an, sich Gedanken zu machen, wie sich das Dorf einbringen könnte.

 

 

 

Kinderkarneval in Wülfte

Am 11.02.2018 um 14:33 Uhr wurden die Narren von der amtierenden Prinzessin Lotta in der gut besuchten Wülfter Schützenhalle begrüßt. Die kleinen Wülfter und Almer Karnevalisten begeisterten die Besucher mit Tänzen, Büttenreden und Sketchen. Alle aktiven Kinder freuten sich über eine besonders große Gästeschar aus Nah und Fern. Im Anschluss an das tolle Programm wurden Maximilian Woitzik und Lena Schmidt zum neuen Prinzenpaar erkoren. Nach den kurzweiligen Darbietungen wurde der Nachmittag bei Kaffee, Kuchen und anderen Leckereien fortgesetzt. 

Sehen Sie hier weitere Bilder

 

„Große Karnevalssitzung in Wülfte am 3. Februar 2018"

Am Samstagabend war das Wülfter Narrenvolk im neu eröffneten Saloon außer Rand und Band. Das dreistündige Programm wurde nach dem Einzug des Elferrates mit der Funkengarde eröffnet. Den Auftakt machte „Oversize Model“ Karin Maas, die über die Besonderheiten der Modewelt berichtete. Die Funkengarde präsentierte sich mit neuen Mitgliedern und zeigte sich bei einem großartigen Tanz von ihrer besten Seite. Im Anschluss berichtete Elke Becker gekonnt über die kleinen und großen Missgeschicke des Wülfter Dorflebens, wobei viele Zeitgenossen ihr Fett weg bekamen. Vor allem die Baustellenhighlights sorgten für Heiterkeit. Sherriff Markus Krämer führte auch in diesem Jahr mit Witz und Charme durch das gut gefüllte Programm. Auch der „Sparclub Lady“ konnte mit seinem musikalischen Meisterwerk überzeugen. Zum zweiten Mal wurde das Programm durch unser Nachbardorf Alme bereichert. Die Liebesgeschichte zwischen Milch und Schokolade wurde besonders „Süß“ tänzerisch dargestellt. Auch das „Mopetclübchen“ aus’m Wenster trug zum gelungenen Abend bei. Zum Ende rockten die „Crazy Dancers“ als fester Bestandteil des Wülfter Karnevals, die Bühne. Das große Finale mit allen Aktiven bildete einen fulminanten Abschluss des Abends. Bis in die frühen Morgenstunden sorgte die Tanz- und Showband „Headline“ für Partystimmung. Allen Aktiven und Helfern gilt ein besonderer Dank für das super Karnevalsprogramm.

Weitere Bilder von der Karnevalssitzung finden Sie in der Bildergalerie 2018

 

Sternsingeraktion 2018

Text u. Bild: Elke Becker

„Gemeinsam gegen Kinderarbeit –

in Indien und weltweit!“

Zehn Messdiener und drei Kommunionkinder machten sich am Samstag, den 06. Januar 2018 in Wülfte als Sternsingerinnen und Sternsinger auf den Weg. Nach einer kurzen Aussendung um 13.30 Uhr in der St. Anna-Kapelle, machten sie sich auf den Weg und klopften an die Türen im Ort. Erfreulicher Weise wurde ihnen  fast überall geöffnet. Nachdem sie den ganzen Nachmittag unterwegs waren, stärkten sie sich alle zusammen bei Familie Becker. Anschließend gingen sie gemeinsam zur Kirche um mit der Vorabendmesse die Aktion offiziell abzuschließen.  Voller Stolz verkündete Pastor Frank Unterhalt zu Beginn der heiligen Messe das Spendenergebnis:

568,40 €

Herzlichen Dank allen Wülftern für die tolle Unterstützung!

Aber auch den Sternsingerinnen und Sternsinger aus Wülfte, die sich an diesem Wochenende für die Aktion eingesetzt haben, sei noch einmal herzlichst gedankt. Super!!!

 

 

Seniorennachmittag

 

Nach 28 Jahren wird der Seniorennachmittag in Zukunft nicht mehr stattfinden. Grund: " der fehlende Nachwuchs"
Ein herzliches Dankeschön der Dorfgemeinschaft für die langjährige, ehrenamtliche Tätigkeit an Rosemarie Muckermann. Der Ortsvorsteher Erich Canisius überreichte Rosemarie Muckermann einen Blumenstrauß mit dem Wunsch auch weiter aktiv am Dorfleben teilzunehmen.
 

 

St. Martin

Am Sonntag, 12.11.2017 fand dieses Jahr der St. Martinsumzug in Wülfte statt. Zu Beginn wurde das Martinsspiel von den Kommunionkindern 2018 vorgetragen. St. Martin wurde gespielt von Maximilian Woitzik, der Bettler war Moritz Kraft, Jesus wurde dargestellt von Emilie Winkler. Erzählt wurde die Geschichte von Anna Kraft. 

 

Anschließend folgte der Laternenumzug mit dem Spielmannszug Wülfte durch den Ort.

Zum Abschluss bekamen alle Beteiligten den traditionellen Stutenkerl von St. Martin höchstpersönlich.

 

 

„Westheimer Brauereibesichtigung der St. Anna Schützenbruderschaft“

Die St. Anna Schützenbruderschaft hat am vergangenen Freitag den 10.11.17 ihre Festmusiken aus Messinghausen und Wülfte nebst ihren Schützenbrüdern zur Brauereibesichtigung nach Westheim eingeladen. Die Westheimer Brauerei ist langjähriger Vertragspartner der Schützenbruderschaft. Nach der kurzweiligen theoretischen Wissensvermittlung folgte die praktische Verkostung der heimisch gebrauten Biere. Alle Teilnehmer waren sich im Anschluss einig, dass diese Veranstaltung ein voller Erfolg war.

 

 

Die Wülfter Straße wurde nach den Baumaßnahmen zur ,,Dorferneuerung Wülfte" wieder für den Verkehr freigegeben.

Am 26.10.2017 wurde die oberste Teerdecke aufgezogen.

Es ist nicht zu glauben, aber während der Teerarbeiten fuhren einige Autofahrer trotz Absperrung, Zeitungshinweis usw. in die frische Baustelle hinein.

Anschließend standen sie innerhalb der Absperrung und mussten umdrehen. Dabei wurde mit den Reifen der schwarze Teer bzw. Bindemittel bei einigen

Anwohnern auf die neuen Pflastersteine gefahren. sad

Ein herzliches Dankeschön an die Mitarbeiter der Fa.Tillmann für die zügige und saubere Ausführung der Bauarbeiten.

 

 

 

Straße bekommt Asphalt: Sackgassen in allen Straßen nach Wülfte

25.10.2017 Westfalenpost / Lokalausgabe

Die Wülfter Straße in Wülfte erhält eine Asphaltschicht. Alle nach Wülfte führenden Straßen enden am Tag der Asphaltierung als Sackgasse.

Zum Abschluss der seit Frühjahr laufenden Dorferneuerung erhält die Wülfter Straße in Wülfte am Donnerstag, 26. Oktober, die Asphaltdeckschicht.

Da die Wülfter Straße in einem Zug asphaltiert wird, enden alle nach Wülfte führenden Straßen (Am Kapellenstein, St.-Anna-Straße, Wülfter Straße) am 26.

Oktober als Sackgasse.

Die Verbindung von Brilon über Wülfte nach Alme und umgekehrt ist nicht möglich.

Buslinie 481: Es wird ein Kleinbus eingesetzt

Auf der Buslinie 481 wird ab 8 Uhr ein Kleinbus eingesetzt, der eine Umleitung fährt. Die Haltestellen Siedlung und Kapellenstein können in dieser Zeit nicht

bedient werden. Fahrgäste aus Wülfte werden gebeten, am Donnerstag die Haltestelle St. Anna zu nutzen.

 

 


Es geht voran mit dem Ausbau der B 480 im Wenster.

In dieser Woche wurde mit dem Auftragen der Teerdecke begonnen.

 

 

Ausbau der B 480 zwischen Möhneburg und Alme dauert länger

Westfalenpost / Lokalausgabe

26.09.2017

Der Ausbau der B 480 zwischen Möhneburg und Alme dauert mehrere Wochen länger. Laut Straßen.NRW gab es eine Reihe Probleme, die den Ausbau verzögern.

Die für Ende September geplante Fertigstellung der Arbeiten zum Fahrbahnausbau der B 480 – zwischen dem Einmündungsbereich B480/B516 Möhneburg und Alme – verschiebt sich um acht Wochen.

Bedingt durch den schlechten Baugrund mussten Auskofferungsarbeiten zur Stabilisierung des Untergrunds durchgeführt werden, teilt Straßen NRW mit. Die Erdarbeiten seien auch durch die schlechte Witterung beeinflusst worden.

 

Trotz Erkundungsbohrungen wurde zudem teerhaltiges Material gefunden, das als gefährlicher Abfall isoliert entsorgt werden muss.

Die Baumaßnahme soll jetzt Ende November beendet sein.

 

Ein neuer  Messdiener in St. Anna Wülfte

Im Rahmen der heiligen Messe am Samstag, den 23.09.2017, nahm Timo Kraft  seinen  Dienst als Messdiener in der St. Anna Kapelle Wülfte auf. Er wurde intensiv durch Kristin Becker auf diesen Tag vorbereitet, die ihm auch während der heiligen Messe tatkräftig zur Seite stand. Pastor Ansgar Drees bedankte sich bei ihr für den geleisteten Einsatz. Timo Kraft wünschte er viel Freude an seiner neuen Tätigkeit.

 

 

 

 Saisonabschlussfahrt der Radsportgruppe Wülfte

23.09.2017 Text u. Bild: Elke Becker

Heute Morgen, um 07:00 Uhr, starteten sechs, der insgesamt zehn Teilnehmer, zur
diesjährigen Saisonabschlussfahrt.
Ziel der Wülfter Radsportgruppe ist in diesem Jahr Düsseldorf.

 

Treffen der Wülfter Königinnen

Text und Bilder von Elke Becker

Zum 4. Mal fand am 16.09.2017 das Königinnentreffen der St. Anna Schützenbruderschaft Wülfte 1828 e.V. statt.

Fast 30 Königinnen hatten ihre Teilnahme zugesagt.

Der Nachmittag begann mit einer kurzen Wanderung am Bulsterkopf und Sektempfang bei Isings Hühnerstall. Anschließend folgte das  gemütliche Kaffeetrinken im Speiseraum der Schützenhalle. Beim Vogelschießen war dann Konzentration gefragt. Der diesjährige Schießmeister, Manfred Vogt, kümmerte sich rührend und mit Engelsgeduld um die Majestäten. Amtierende Königin der Königinnen darf sich nun Annegret Schreckenberg nennen. Vizekönigin wurde Annemarie Ising.

Nach dem gemeinsamen Abendessen folgte dann das Spiel um den Schlaumeierorden. Dieses Jahr standen die „Montagsmaler“ auf dem Programm. Hierbei wurden Begriffe rund um das Schützenfest künstlerisch auf einer Tafel dargestellt. Den Königinnen-Schlaumeier-Orden konnte sich Sandra Kraft sichern. Platz zwei und drei gingen an Marina Muckermann und Kathrin Püschel.

Noch bis spät in die Nacht wurde gefeiert und viel gelacht.

Sehen Sie hier weitere Bilder

 

 
Mit Orkantief SEBASTIAN ist am Mittwoch der erste schwere Herbststurm über Teile Mitteleuropas gefegt.
 
Bild u. Video: S. Bork
 
Mit bis zu 140 Kilometer pro Stunde war der Sturm an der Nordsee am stärksten.
In Wülfte am Spielplatz wurde ein Ahornbaum entwurtzelt und stürzte auf die Straße.
Ein zweiter Baum wurde aus Sicherheitsgründen gefällt.
 

 


Interessenten können unter ,, postmaster@wuelfte-online.de " eine Chronik bestellen.

 

 

 

Kinderkönigspaar 2017/18 in Petersborn - Gudenhagen

Maria Fritsch mit Paul Kraft

Beim Vogelabwerfen errang Maria Fritsch die Königswürde. Zum König ernannte sie unseren Musikkollegen Paul Kraft.

 

 

 

 

Aktueller Stand der Bauarbeiten zur Dorferneuerung in Wülfte......

    

 

„Ehrungen beim Schützenfest in Wülfte 2017“

Beim diesjährigen Schützenfest in Wülfte wurden die  Schützenbrüder Hermann Jochheim und Antonius Jäger für 50-jährige Mitgliedschaft geehrt.

Oberst Josef Ising und Hermann Jochheim

Am Sonntag wurde der Begleitoffizier Daniel Winkler vom Kreisschützenbund durch den Orden für Verdienste ausgezeichnet. Dem Adjutanten Tobias Kraft und Hauptmann Reinhold Wiese wurde der Orden für besondere Verdienste durch Karl Höing und Franz-Josef Rickert vom KSB verliehen.

Von links: KSB Karl-Heinz Höing, Hauptmann Reinhold Wiese, Adjutant Tobias Kraft, Begleitoffizier Daniel Winkler, KSB Franz-Josef Rickert und Oberst Josef Ising

 


 

Schützenfest in Wülfte

Königspaar 2017/18 Jörg u. Marina Muckermann

Jörg Muckermann holte den Vogel mit dem 128. Schuss von der Stange.

Nach nur 57 Minuten setzte sich Jörg gegen seine Kontrahenten Werner Spitthoff und Tobias Ising durch.

Den Kopf schoss Ralf Kraft und die Krone Peter Bergmann.

Den linken Flügel sicherte sich Tobias Kraft und den rechten Flügel Christian Falken. Vizekönig wurde Werner Spitthoff.

 

Unser Königspaar Fabian und Vanessa am Sonntag

Hier unsere Jubelkönige vom Samstag

v.l.n.r.: das amtierende Königspaar Fabian Henke u. Vanessa Kappe, - 40 jähriger Jubelkönig Bernd Henke - 25 jähriges Jubelpaar Bernhard u. Ulrike Flock.

 

Nach oben