Dorferneuerung war ein Thema bei der Mitgliederversammlung des Dorfverein  Wülfte

Rund 40 Wülfter Bürgerinnen und Bürger konnte Ortsvorsteher Erich Canisius zur diesjährigen Mitgliederversammlung der Dorfverein Wülfte im Gasthof Canisius begrüßen.

Nach Verlesen der üblichen Regularien gab Erich Canisius einen kurzen Rückblick auf die Aktionen im letzten Jahr. Wie in den Jahren zuvor ist auch in 2016 der Dorfwandertag durchgeführt worden, diesmal mit Einweihung des neuen Fuß- und Radweges durch Bürgermeister  Dr. Christoph Bartsch. Im Herbst fand ein Bildernachmittag in der Schützenhalle statt, der vom Dorfverein und besonders von Walter Ising organisiert  wurde. Auch 2 Ausgaben der Wülfter Dorfinfo wurden in 2016 wieder an alle Haushalte in Wülfte verteilt.  Erich Canisius bedankte sich an dieser Stelle bei allen helfenden Händen bei den verschiedenen Aktionen.

Auch in 2017 gibt es schon Planungen für verschiedene Projekte. Das Dorfarchiv in der alten Schule soll hergerichtet werden und in der Baustelle in der Wülfter Straße soll es an einem Wochenende bei passender Witterung  ein "Baustellenfrühstück"  für alle Wülfter Bewohner geben.

Wülfte nimmt in diesem Jahr auch wieder am Stadtwettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" teil. Viel Arbeit wurde im letzten Jahr in das Dorfinnenentwicklungskonzept durch die Wülfter Bevölkerung gesteckt, so das in diesem Jahr mit der Dorferneuerung begonnen werden konnte. Dies möchte man der Delegation der Stadt Brilon am 9. Mai 2017 präsentieren.

Zum Schluss der Sitzung macht Erich Canisius noch einmal darauf aufmerksam, dass alle Wülfter Bewohner angesprochen sind, sich Gedanken zu machen zu neuen Ideen und Projekten, die das Dorf noch attraktiver und lebenswerter machen.

 

Wanderung der Jungsenioren


Der Dorfverein Wülfte organisierte eine Seniorenwanderung zur Graf Stolberg Hütte nach Usseln. 15 Wülfter Senioren verschiedener Altersstufen trafen sich am Startpunkt, der Mühlenkopfschanze in Willingen. Hinzu kamen noch 3 Wanderer aus Alme / Olsberg  u. ein Feriengast aus Köln. Zusammen wurde das Ziel gemütlich in 1 1/2 Std. erreicht. Nach einer zünftigen Brotzeit und einem wunderschönen Ausblick das Hessen bzw. Waldecker Land ging es dann zurück zum Ausgangpunkt. Fazit der Wandergruppe: Dies sollte man ruhig öfter machen.

 

Aufstellung einer Sitzbank mit Tisch und Infotafel am Kapellenstein

Hermann Jochheim und Erich Canisius  an der neu errichteten Infotafel

Bildnachweis: Teta - Eigenes Werk Fotoflug Sauerland-Ost - Wülfte CC BY - SA 3.0 / File:Brilon-Wülfte Sauerland Ost 639 pk.jpg

Nach oben